Friedel Müller wird seine Trainertätigkeit beim RSV Würges mit Abschluss der aktuellen Saison beenden. „Fußball ist und bleibt meine große Leidenschaft, die jedoch sehr zeitintensiv ist. Als selbstständiger Unternehmer ist Zeit aber ein kostbares Gut,  das immer rarer wird. Daher werde ich aus beruflichen Gründen kürzer treten“, so Friedel Müller, der verspricht: „Wer mich kennt, der weiß genau, dass ich bis dahin 100 Prozent gebe für den Klassenerhalt!“

Friedel Müller hatte die 1. Mannschaft nach dem Aufstieg in der Gruppenliga übernommen und trotz schwieriger Bedingungen und Verletzungssorgen eine schlagkräftige Mannschaft geformt, die sich schnell in der neuen Liga eingefunden hat und aktuell alle Möglichkeiten besitzt, um das Saisonziel Klassenerhalt zu erreichen.

Der RSV Würges bedankt sich schon jetzt bei Friedel Müller für die gute Arbeit und wünscht ihm weiterhin viel Erfolg – mit dem RSV Würges und selbstverständlich auch für die Zeit danach im privaten und beruflichen Umfeld.