RSV Würges – FC Eddersheim II 0:2 (0:2)

Der RSV beendete den September mit einer verdienten Niederlage gegen die Verbandsliga-Reserve des FC Eddersheim. Würges konnte das Fehlen der verletzten und zentralen Stammspieler Manuel Meuth, Niklas Hecht, Arne Wagner und Dennis Helling zu keiner Zeit des Spiels kompensieren. 

In einer flotten Partie hatte der RSV die erste echte Chance. Einen verlängerten Einwurf setzte Alen Nukovic nach nur 80 Sekunden über das Tor. Aber auch die Gäste zeigten, dass sie heute mitspielen wollten. Nur eine Minute später zielte Jonas Albert knapp über das Tor von Jens Rock. Eddersheim hatte danach mehr vom Spiel, aber echte Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Lediglich die Schüsse vom Ex-Würgeser Paul Schuster sind hier zu erwähnen. Drei Minuten vor der Halbzeit dann das verdiente 0:1 durch A. Imperato. Er nahm die Kugel am 16er geschickt an und schloss mit der "Picke" unhaltbar ab. Als sich insbesondere der RSV bereits in der Halbzeit befand, konnte Jonas Dalbert eine flache Hereingabe mit dem Pausenpfif zum 0:2 verwerten.
 
Auch in der zweiten Halbzeit gab es für die Zuschauer kaum Torraumszenen zu sehen. Für den RSV waren zunächst der Abschluss von Andre Nemorwitsch und der Kopfball von Hussen Harmouch nennenswert. Aber auch Paul Schuster hatte zwei gute Möglichkeiten die Führung der Gäste weiter auszubauen. In den letzten 15 Minuten spielte dann nur noch Würges, ohne aber zwingende Tormöglichkeiten zu kreieren. Lediglich Chris Hörning zielte nach einem schönen Spielzug knapp drüber. Die letzte Möglichkeit vergab der Gast aus Eddersheim als er an Jens Rock scheiterte.
 
So blieb es bei der 0:2 Niederlage, welche sicherlich vermeidbar, aber an diesem Abend verdient war. Nun geht es am Dienstag nach Neuenhain, die nach dem klaren Sieg gegen Presberg wieder Morgenluft gewittert haben und dem RSV auf die Pelle rücken wollen.
 
Zuschauer: 130

Zum Seitenanfang