RSV Würges – VfB Unterliederbach    1:0   (1:0)

Bei schönem Herbstwetter und hervorragenden Platzverhältnissen holt der RSV drei wichtige Punkte gegen Favoriten aus Unterliederbach. Die zuletzt fehlenden Manuel Meuth, Lukas Hohly und Erik Diehl standen wieder in der Startelf; dafür mussten Arne Wagner und Patrick Malicha passen.
 
Die Gäste aus Unterliederbach begannen druckvoll, aber die RSV-Defensive stand sicher. Die erste gute Möglichkeit im Spiel führte direkt zum Tor des Tages. Ein Kazerooni-Freistoss konnte nicht richtig geklärt werden und so landete die Kugel bei Roman Schmick, der von der Strafraumgrenze trocken zum 1:0 einschießt (16. Min). Der Torschütze machte nach langer Verletzungspause sein erstes Spiel und gab der Defensive viel Stabilität. Zwei Minuten später hätte Würges die Führung ausbauen müssen. Alen Nukovic schüttelte zunächst seine Gegenspieler ab und passte auf den besser postierten Manuel Meuth. Dieser vergab allerdings aus 11 Metern. Fünf Minuten vor der Pause hatten die Gäste ihre erste Möglichkeit durch Asbai. Sein Abschluss war allerdings zu schwach.


 
Nach der Pause versuchte Unterliederbach den Druck zu erhöhen. Aber außer einem Schuss knapp neben das Tor (50. Min.) konnten die Gäste keine ernsthafte Gefahr ausstrahlen. Der RSV stand weiterhin sicher und hatte in der Folge durch Manuel Meuth und Lukas Hohly zwei Möglichkeiten. Die große Chance zur Entscheidung für Würges gab es zwanzig Mintuen vor dem Ende. Zunächst scheiterte Lukas Hohly, nach schönen Pass von Alen Nukovic, am Gästekeeper. Den darauffolgenden Abpraller knallte Manuel Meuth aus 10 Metern an den Querbalken. Einen Aufreger gab es dann noch in der Schlussphase, nachdem Alaa El Funte sich schwer am Arm verletzte und ins Krankenhaus musste. Gute Besserung Alaa!


 
Der Gast aus Unterliederbach hatte im gesamten Spiel zwar deutlich mehr Ballbesitz, konnte sich allerdings keine einzige echte Tormöglichkeit erspielen. Der RSV zeigte wieder einmal eine geschlossene Mannschaftsleistung, die auch heute wieder der Schlüssel zum Erfolg war. Kommenden Sonntag geht es auf die lange Auswärtsfahrt nach Presberg. Gegen den Mitkonkurrent um einen Nichtabstiegsplatz kommt es somit zu einem Sechs-Punkte-Spiel (Mathias Großmann).

RSV Würges: Rock, Helling, Kazerooni, Nukovic, Glasner, Hohly, Meuth, El Funte, Schmick, Harmouch, Diehl  (Bücher, Nemirowitsch, Reitz)   

VfB Unterliederbach: Knapschinski, Bilski, Calsikan, Zeudmi, Sabic, Asbai, Yesil, Yalcin, Salmanel, Sefa, Cosar  (Araychi, Danka, Alpay)

Tor: 1:0 Roman Schmick (16. Min.)

Schiedsrichter: Torben Ebeling (Rüdesheim am Rhein)

Zuschauer: 100

 

Zum Seitenanfang