Wieder einmal geht ein Jahr zu Ende und der RSV hatte zur Weihnachtsfeier geladen. In der vom Bau- und Wirtschaftsausschuss wunderbar geschmückten und in tolles Licht getauchten vereinseigenen Halle wurden ein paar schöne besinnliche Stunden im Kreise der RSV-Familie verbracht. Kurzweilig durch den Abend führten wie schon im letzten Jahr Daniel Münstermann und Anja Egenolf.

Die RSV-Tanzgruppe „Liberinati“ sorgte zu Beginn der Feierlichkeiten mit zwei Tänzen für Stimmung in der Halle und gleich danach konnten die Gäste beim erneut üppigen Büffet zulangen. Hier geht ein Dank an alle Spender, die mit Salaten und Nachtischen dazu beitrugen, dass das Büffet für alle Gäste wieder umsonst angeboten werden konnte.

Der Sportliche Leiter Heiko Brands übernahm danach das Mikro und bedankte sich bei den anwesenden Juniorentrainern des RSV Würges und des VfJ Hünstetten/Würges für ihre ehrenamtliche Arbeit mit einem Präsent. Nicht ohne Stolz konnte erwähnt werden, dass ein Großteil der Trainer des VfJ dem RSV zugehörig und fast alle mit einer DFB-Trainerlizenz ausgestattet sind.

Unter großem Applaus präsentierte sich auch wieder die erste Mannschaft des RSV samt ihren beiden Spielertrainern Mihael Medak und Krisztian Szekely, die als Tabellenführer der Kreisoberliga in die Winterpause gegangen sind und sich große Hoffnungen auf den Aufstieg in die Gruppenliga Wiesbaden machen können.

Im Anschluss daran standen die Ehrungen für langjährige Vereinsmitglieder an:

25 Jahre:   
Michael Ferfers, Helmut Sturm, Sven Holzhäuser

50 Jahre:   
Harald Haar, Dieter Schuber

70 Jahre:   
Felix Hess, Josef Schmitt, Helmut Eichhorn

Von den Geehrten erschienen Dieter Schuber und Helmut Eichhorn persönlich und konnten unter großem Applaus ihre verdiente Ehrennadel entgegennehmen.

von links: Helmut Eichhorn, Heiko Brands, Dieter Schuber, Anja Egenolf

 

Den Abschluss des Programms bildete unter der Moderation von Ingo Hörning die traditionelle Tombola, die dank des großen Aufwands des Sponsoringausschusses mit tollen Preisen ausgestattet war. So konnte sich Krisztian Szekely über den Hauptgewinn, eine Playstation 4 – Spielekonsole, freuen.

Nach dem offiziellen Programm wurde noch einige Stunden zusammen im Sportheim und in der Wirtschaft gefeiert und ein erfolgreiches Jahr für den RSV abgeschlossen.

 


 

Zum Seitenanfang