Spvgg. Eltville – RSV Würges    6:1   (2:1)  

Würges ohne die gesperrten Rotsünder Miguel Guerreiro-Chaparro, Mazlum Sayan, Ali-Reza Kazerooni und mit Ersatztormann Luca Schäfer von den A-Junioren auf der Bank, aber mit dem wiedergenesenen Dennis Helling in der Startelf.

Nach Foulspiel im Sechzehner an Mark Fries feuerte Hussen Harmouch den Strafstoß links über das Tor in der 6. Minute. Nur eine Minute später die wichtige Gegenreaktion: Nick Erwe konnte sich links stark durchsetzen und den Torwart ausgucken - 1:0 für die Gäste. Drei Minuten später ließ Hussen Harmouch aber Jannik Pleuger im Sechzehner von links hereinpassen, Patrick Veith konnte problemlos vollenden. In der 15. Minute eine Freistoßflanke von links Richtung Elfmeterpunkt, Ali Naghsh-Ajpisheh war mit dem Kopf zum 2:1 zur Stelle. In der 17. klärte Jens Rock hervorragend gegen den durchgebrochenen Patrick Veith. In der 18. (Maxi Meuth) und der 24. Minute (Jermaina Pedraza) verzog der Gast zwei Distanzschüsse jeweils links am Tor vorbei. Während der 1. Hälfte tauschte der RSV die Außenpositionen der Viererkette durch, was zunächst für etwas mehr Stabilität sorgte, aber kurz vor der Pause hatte Eltville noch zwei recht gefährliche Abschlüsse.
Was überhaupt Patrick Veith und auch Jannik Pleuger für Freiräume genossen - noch mehr in der 2. Halbzeit - war nur schwer nachvollziehbar.

Die ersten 20 Minuten im 2. Durchgang verliefen chancenarm und ausgeglichen. Eine Rechtsflanke des eingewechselten Nico Reitz konnte Nick Erwe nicht richtig kontrollieren. Ansonsten höchstens noch Halbchancen für den Gast. Eltville wiederum legte sich den RSV dann clever zurecht und wusste Freiräume zu nutzen. In der 68. Minute fiel das 3:1: Der sehr starke Patrick Veith kam von links weitgehend ungestört in den Strafraum und konnte souverän abschließen. Das 4:1 in der 72. legte derselbe Spieler im Sechzehner für den eingewechselten Christian Beetz auf. Eric Bender in der 77. Minute und mit dem Schlusspfiff mit einem Doppelschlag.

Schwierig für die Gäste, vor der wichtigen Partie gegen Meso-Nassau Wiesbaden etwas Positives mitzunehmen. Vielleicht so viel, dass man nach dem ersten Rückschlag in Führung gehen konnte.

Spvgg. Eltville: Jung, Feldhaus, Naghsh-Ajpisheh, Vogler, Rebic, Lang, Pleuger, Bender, Schlosser, Royo, Veith  (Goslar, Orth, Beetz)
 
RSV Würges: Rock, Becker, Pickhardt, Helling, Nukovic, Fries, Erwe, Max. Meuth, Man. Meuth, Pedraza, Harmouch  (Bücher, Reitz, Hohly)

Tore: 0:1 Nick Erwe (8. Min.), 1:1 Patrick Veith (10. Min.), 2:1 Ali Naghsh-Ajpisheh (17. Min.), 3:1 Patrick Veith (70. Min.), 4:1 Christian Beetz (72. Min.), 5:1, 6:1 beide Eric Bender (78., 90. Min.)

Schiedsrichter: Maximilian Schindler (Groß-Umstadt)

Zuschauer: 80