Am vergangenen Samstag trafen sich im Vereinsheim des RSV Würges über 20 Spielerinnen und die Trainer um über die kommende Saison 2018/2019 zu sprechen. Nach gut einer halben Stunde stand fest, dass es zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte des RSV Würges eine Frauenmannschaft geben wird.

Nach einer Eröffnungsansprache des Vorstandsmitglieds Daniel Münstermann, der das Engagement der Spielerinnen und die kontinuierliche Weiterentwicklung im Mädchen-Fußball lobte, gaben die Trainer Holger Hofmann und Achim Schweikart noch die Verpflichtung von Steffen Schäfer als neuen Trainer bekannt. Steffen (der früher in Würges spielte) wird das Trainer-Team unterstützen. Ein ganz wichtiger Punkt war schnell abgehandelt: Hier ging es darum, ob zwei 11er Teams gemeldet werden können. Hier ein klares JA! Desweiteren wurden der Ablauf der Saison und die Ziele festgelegt. Zeitgleich mit den B-Juniorinnen wird das Training stattfinden, um ein hohes Maß an Weiterentwicklung und Einbindung der jungen Spielerinnen zu ermöglichen. Die hervorragenden Trainingsplätze (Rasen- und Kunstrasenplatz sowie die eigene Halle) ermöglichen ein abwechslungsreiches Angebot an verschiedenen Trainingseinheíten.

Die über 20 B-Juniorinnen des VfJ Hünstetten/Würges werden auch nächste Saison in der Verbandsliga Wiesbaden spielen. Im Moment stehen Sie dort auf einem sehr guten dritten Platz und sind noch im Regionalpokal vertreten. Die knapp 20 Frauen werden als 11er Mannschaft in der A-Liga Wiesbaden auf Punktejagd gehen.

Die gute Arbeit der letzten drei Jahre im Juniorinnenbereich trägt nun endlich Früchte. Bis auf vier Spielerinnen kommen alle Frauen aus der eigenen Jugend. Im Moment ist ein reger Zulauf zu vermelden. Allein über die Wintermonate haben sich acht neue Spielerinnen beiden Teams angeschlossen. Natürlich sind jederzeit Mädchen der Jahrgänge 2002-2005, sowie Frauen ab 17 Jahre herzlich willkommen um den jeweiligen Kader zu erweitern.