VfR Limburg 07 – VfJ Hünstetten/Würges    5:1   (1:0)

Bei guten äußeren Bedingungen übernimmt Tabellenführer Limburg im Topspiel der Gruppenliga auf dem Rasenplatz auf dem Stephanshügel gleich die Initiative. Schon in den ersten Minuten kann VFJ-Keeper Nico Emanuel einen Querschläger von Leonhard Wahl gerade noch zur Ecke abwehren (2.).

Die Gastgeber haben dann die große Chance in Führung zu gehen, nachdem Nico Emanuel noch einen Schuss blockt, kann Mert Cetin die anschließende Hereingabe direkt aus 7 m nehmen, doch Collin Hecht klärt auf der Linie per Kopf (18.). Soltan Qurbani verzieht dann mit einem Flachschuss aus 18 m knapp rechts vorbei (21.). Kurz danach wird ein Bodenabschlag von Nico Emanuel von der 07er-Offensive abgefangen, doch Collin Hecht und schließlich Maximilian Bilz können in höchster Not noch klären (24.). Der verdiente Führungstreffer für die Gastgeber resultiert aus einem Freistoß aus dem linken Halbfeld. Jan Gawinski ist am Fünfmeterraum völlig ungedeckt und schiebt die Hereingabe per Direktabnahme ins rechte Toreck (29.). Bis zur Pause bleibt Limburg das spielbestimmende Team, Collin Hecht blockt für den VFJ einen Schuss nach Ecke (32.) und Mert Cetin verzieht nach Querablage aus 16 m knapp (43.). Kurz nach dem Wechsel erhöhen die Gastgeber dann durch Jannik Trapp auf 2:0. Er erläuft einen, von der VFJ-Abwehr unterlaufenen Diagonalball, am linken Flügel, zieht energisch in den Strafraum und trifft aus 8 m ins linke kurze Eck (54.). Die Gastgeber können im Gegenzug antworten, Robin Schweikart erzielt mit der ersten Chance für den VFJ den Anschlusstreffer. Nach Ablage von Niklas Kern trifft er mit einem leicht abgefälschten Schuss aus 20 m ins linke Eck (55.). Der kurz aufkeimenden Hoffnung beim VFJ wird von den Gastgebern aber wenig später der nächste Dämpfer verpasst. Jannik Trapp setzt sich über die linke Grundlinie durch, passt durch den Torraum, wo Jan Gawinski am langen Pfosten aus 3 m keine Mühe hat einzuschieben (61.). Torjäger Niklas Kern hat dann nochmal die Chance zu verkürzen, er steuert auf Keeper Maximilian Jung zu, der kommt energisch aus seinem Kasten und blockt den Schuss des Stürmers (69.). Glück dann für den VFJ, bei einer Doppelchance sind viele Verteidigerbeine und zweimal der Pfosten zur Stelle (77.). Mittelfeldmotor Andre Nemirowitsch ist dann der bestimmende Mann der Schlussminuten, zunächst trifft er, nach einem vom VFJ-Keeper abgewehrten Ball, von der Strafraumgrenze mit einem halbhohen Ball ins linke Eck (81.). Eine Minute später luchst er Joshua Niederle den Ball 20 m vor dem Tor ab, steuert Richtung VFJ-Tor und schiebt ihn aus 12 m flach ins rechte Eck (82.). Der VFJ kommt dann zwar nochmal zu zwei Chancen, kann aber den Spielstand nicht mehr korrigieren. Zunächst kommt Niklas Kern von rechts in den Strafraum, seinen Schuss aus 10 m aufs kurze Eck kann Maximilian Jung aber abwehren (85.). In der Nachspielzeit kommt Micha Münstermann nach Ecke, etwas überraschend aus 5 m zu einer Direktabnahme, die aber knapp am linken Pfosten vorbei fliegt (91.).

 

Der Tabellenführer aus der Domstadt ist seiner Favoritenrolle in aller Deutlichkeit gerecht geworden. Von der ersten bis zur letzten Minute hatten die Gastgeber die Partie im Griff und gehen völlig verdient als Sieger vom Feld. Dem unterlegenen VFJ war die lange Spielpause von fünf Wochen anzumerken, auch der ungewohnte Rasenplatz, der trotzdem in einem guten Zustand war, hat hier nicht zur Selbstsicherheit beigetragen. Durch die Niederlage rutscht der VFJ von Tabellenplatz drei auf vier ab. In den noch vier ausstehenden Ligaspielen gilt es nun mindestens diesen dritten Tabellenplatz zurück zu erobern. Der Meisterschaftszug ist bei nun zehn Punkten Rückstand auf den VfR sicherlich ohne den VFJ abgefahren. Weiter geht es für den VFJ mit einem Heimspiel gegen die Reserve vom FV Biebrich 02 (Sa 13.05.2017, Anstoß 16.00 Uhr in Wallrabenstein). Gegen den Tabellensechsten gilt es die Hinspielniederlage vom Dezember wett zu machen. (IH)

 

VfR 07 Limburg: M. Jung, J. Behlau, L. Bühn, J. Gawinski, S. Qurbani, A. Trapp, A. Nemirowitsch, M. Weiss, M. Demir, M. Cetin, N. Janke – L. Waimar (ETW, n. e.), K. Acer, N. Vielsäcker, A. Führer, M. Müller

VFJ Hünstetten/Würges: N. Emanuel, L. Wahl, N. Weimer, A. Mohr, C. Hecht, J. Niederle, N. Kern, M. Bilz, J. Dresel, D. Skobzew, L. Giordano – R. Schweikart, M. Münstermann, M. Theile, S. Muric (n. e.), H. Kehrein

Tore: 1:0 J. Gawinski (29.), 2:0 J. Trapp (54.), 2:1 R. Schweikart (55.), 3:1 Jan Gawinski (63.), 4:1 A. Nemirowitsch (81.), 5:1 A. Nemirowitsch (82.)

Schiedsrichter: Jörg Coenen

 


 

Zum Seitenanfang