FSV Rimbach - VfJ Hünstetten/Würges      1:2   (1:1)


Zum letzten Spiel in der Vorrunde reisten wir in das 110 km (!) entfernte Rimbach. Bei sehr nassen 4 Grad spielen beide Mannschaften aus guten Defensiven heraus nach Vorne. Die Odenwälder Mädels sind in den ersten 20 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Torchancen bleiben auf beiden Seiten aber Mangelware. In der 21. Minute dann das verdiente 1:0 der Gastgeber. Nach einem Eckball kullert der Ball durch den Strafraum, wo die Spielerin vom FSV unbedrängt das Leder unter unserer Torhüterin einschiebt. Das Tor war anscheinend der Weckruf für uns. Wir spielen jetzt mit und kurz darauf erzielt unsere Innenverteidigerin durch einen Freistoß aus 20 Metern das 1:1 (26.). Der Ball schlägt unhaltbar unter Latte ein. So geht eine eher schwache 1. Halbzeit zu Ende.

Im zweiten Durchgang drängte der Gastgeber auf das 2:1 und erspielte sich einige gute Chancen. Wir kommen zwar jetzt ein bisschen besser ins Spiel, haben aber gerade im Passspiel immer noch Probleme. Auch die Laufbereitschaft, die uns sonst immer auszeichnet, ist heute nicht da. Wie es oft im Fußball ist​, aus dem Nichts heraus das 1:2 (55.). Wieder ist es ein Freistoß, diesmal aus 35 Metern. Die Innenverteidigerin des VfJ bringt den Ball hoch in den Strafraum wo unsere rechte Mittelfeldspielerin per Kopf ins lange Eck den Siegtreffer markiert. Es sind zwar erst knapp 60 Minuten gespielt und beide Teams haben noch einige gute Chancen, aber es passiert bis zum Ende nichts mehr.

Fazit: Mit einer eher schwachen Leistung entführen wir drei Punkte aus dem Odenwald. Die Rimbacher Mädels hätten wirklich einen Punkt verdient gehabt. Mit 5 Siegen, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen und 17 Punkten, belegen die Mädels vom VfJ Hünstetten/Würges einen sehr guten zweiten Platz in der Vorrunde! Am Montag, den 20.11.2017 starten wir beim FC Eddersheim in die Rückrunde. Im Hinspiel hieß es 1:1.

 

Zum Seitenanfang