GRÜN für die ROTEN 


 

KUNSTRASEN EINWEIHUNG AM 15. NOVEMBER 2013

Am Freitag, den 15.11.2013 war es endlich so weit: ein langgehegter Wunsch des RSV Würges wurde wahr, der neue Kunstrasenplatz konnte offiziell eröffnet werden. Hierzu hatten sich einige Zuschauer auf dem Gelände eingefunden und der 1. Vorsitzende Herrmann-Josef Löw fand als erster Redner Worte der Freude und des Dankes an alle Beteiligten. Danach kamen dann Herrmann Klaus vom Hessischen Innenministerium, sowie Landrat Michel zu Worte und bliesen in das selbe Horn. Der 1. Stadtrat Peter Bermbach überbrachte in Vertretung des Bürgermeisters Wolfgang Erk die Glückwünsche der Stadt Bad Camberg. Danach folgten zwei Einlagespiele der E- und F-Junioren des RSV Würges. Vor der Zeremonie hatten schon die Mini-Kicker ein Schnuppertraining absolviert, wobei dann ein Mini-Messi im Barca-Trikot der Erste auf dem neuen Geläuf war. 

Direkt nach der Zeremonie gingen dann schon die meisten zum Aufwärmen in die festlich geschmückte vereinseigene Halle. Die Halle war so gut besetzt, das es leider beim Essen zu kleinen Verzögerungen kam. Dort wartete dann ein Rahmenprogramm auf die zahlreichen Gäste. Die Jugendmannschaften des RSV wurden vorgestellt, die neu formierte Kindertanzgruppe hatte Ihren ersten Auftritt und schließlich wurde der letzte verbliebene Elfmeterpunkt versteigert und erbrachte eine stattliche Summe. Besondere Begeisterung löste die neue Kindertanzgruppe aus, die vom RSV-Veranstaltungskoordinator Uwe Trautmann auch noch offiziell auf den Namen „Liberinati“ getauft werden konnte. Von den kleinen wird noch viel zu sehen sein, übt man doch schon fleißig für die Fastnachts-Kampagne des RSV Würges. Der Abend gipfelte dann in einen tollen Auftritt der Band "Vokuhilas", die die verbliebenen und neu dazugekommenen Gäste förmlich von den Stühlen riss und die Halle ordentlich rockte. Zum Abschluss gab es dann noch eine After Show Party mit DJ Uwe, die noch bis in die frühen Morgenstunden ging. Der RSV hat dem Anlass angemessen ein rauschendes Fest gefeiert und bedankt sich bei allen Gästen und würde sich freuen, alle wieder zahlreich auf der RSV Hüttengaudi am 18. Januar 2014 in der vereinseigenen Halle begrüßen zu dürfen.

Die Veranstaltungen des RSV sprechen immer die gesamte Bevölkerung an und sind nicht nur für die RSV-Familie gedacht!


 ARBEITEN UM UND AUF DEM PLATZ NÄHERN SICH DEM ENDE!

PLATZEINWEIHUNG UND PARTY AM KOMMENDEN FREITAG! 

Ein Großprojekt des RSV WÜRGES nähert sich dem Ende und die Würgeser schauen bereits erwartungsfroh auf Freitag, den 15. November 2013, wenn der neue Kunstrasen seiner Bestimmung übergeben wird. 

Am Samstag fand der vorerst letzte Arbeitseinsatz rund um den neuen Kunstrasenplatz vor der Eröffnung statt. Mit vielen Helfern wurden knapp 300m² Pflastersteine verlegt. Sowieso war es wieder unglaublich, was die freiwilligen Helfer in den letzten Wochen und Monaten geleistet haben, um den lang ersehnten Wunsch des Umbaus des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz verwirklichen zu können. Jeden Einzelnen zu nennen würde jetzt etwas den Rahmen sprengen, aber man muss mal wieder die sogenannten "Alten" nennen, wie einen Karl Thies (Bild) oder einen Jupp Feuerbach, einen Ludwig Lohr und einen Karl Bermbach, die wohl die meisten Arbeitsstunden geleistet haben und mit ihren vielen Helfern, an die alle ein großer Dank geht und denen am Freitag nochmal extra gedankt werden wird, dieses Projekt in der Kürze der Zeit realisiert haben. Auch Spieler der ersten Mannschaft und viele Leute außerhalb des RSV haben tatkräftig mitgeholfen, damit die Kinder und Jugendlichen in Zukunft perfekte Bedingungen in und um das RSV Gelände vorfinden werden. Mehr kann man als Verein eigentlich nicht bieten. Der RSV hofft, damit einen weiteren, wichtigen Schritt in die Zukunft des RSV und vornehmlich der Jugendarbeit getan zu haben. 

Damit ist das Projekt "Kunstrasenplatz" aber noch lange nicht abgeschlossen. Um lange an dem Platz Freude zu haben, benötigt der RSV ein Kunstrasenpflegegerät, das natürlich nicht ganz billig ist. Daher gibt es für alle die Möglichkeit, den RSV mit einer sogenannten Kunstrasenpatenschaft finanziell zu unterstützen. Auf unserer Homepage kann man sich den Antrag herunterladen und ausfüllen. 1m² Kunstrasen kostet 5,00 EUR und ab gekauften 10m² bekommt man sein eigenes Namensschild auf einer großen, extra dafür angefertigten Kunstrasentafel, die dann im Sportheim aufgehängt wird. 
Sehr viele Personen haben sich bereits auf dieser Tafel verewigt, aber es ist noch eine Menge Platz. Wir hoffen, dass sich dieser freie Platz noch füllt. 

 


 CHRONIK

 

15. November 2013:

Einweihung Kunstrasenplatz mit anschließender Kunstrasenparty im RSV-Sportheim


      

 

09. November 2013:

Die Arbeiten um und auf dem Platz nähern sich dem Ende. Die Längsseite wurde gepflastert
 

 

21. September 2013:

Die Umrandung wird in Eigenleistung verlegt

 

 

19. September 2013:

Übergabe des Bewilligungsbescheides für den Bau des Kunstrasenplatzes

 

20. August 2013:

Die Arbeiten mit Bagger beginnen: weg mit der roten Asche!

   

27. Juli 2013:

Vorbereitende Arbeiten: Steine & Tore vom alten Hartplatz werden entfernt

              

 


Ein Bericht aus dem "Lokalanzeiger" vom 20.02.2013:


 

FOTOSHOW

WERDE AUCH DU
KUNSTRASEN-PATE

Möchtest Du auch Deinen Namen auf der Kunstrasentafel verewigen? Mit einer Spende von mindestens 50 EUR (=10qm Kunstrasen) auf unser Konto bei der VR Bank Untertaunus, BLZ 51091700, Kontonr. 30142101 bist auch Du dabei! Bitte gib bei Verwendungszweck "Kunstrasenpatenschaft" an. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Zum Seitenanfang