INDIEN  http://www.nationalflaggen.de/media/flags/flagge-indien.gif
Kinder der Ghandi-Kinderhilfe freuen sich über RSV-Trikots

Kimberley Eckert aus Bad Camberg hat 2012 ihre Semesterferien in Indien als Praktikantin im Kinderheim der Ghandi-Kinderhilfe verbracht.
In diesem Kinderheim, fünf Stunden von Kalkutta entfernt, werden Kinder, deren Familien sie nicht ernähren können oder zu Waisen geworden sind, aufgenommen. Sie erhalten Schulbildung, medizinische Versorgung und können in einem geregelten Umfeld leben und lernen. Fünf Wochen durfte Kimberley Eckert dort mithelfen. Zudem hat sie die Patenschaft für den kleinen Anil übernommen.
In diesem Jahr war Kimberley wieder in Indien und hat ihr Patenkind besucht. Mit im Gepäck hatte sie außerdem einen Satz alter Trikots der C-Jugend des RSV Würges, welche ihr von Benedikt Zwiener mitgegeben wurden. Wie man auf den Bildern erkennen kann, war die Freude bei den Kindern sehr groß.

 


 

SAN FRANCISCO
den RSV im Gepäck - an der Golden Gate Bridge

Rebekka Ritter, ein echtes Werjeser Mädel, zog es vor Jahren mit ihrem Mann in die USA. Und dort lebt sie weitab vom Trubel in Würges, nahe eines ruhigen, unbekannten Ortes namens San Francisco. Jetzt erreichte uns dieses Foto mit ihren beiden Kindern mit dem RSV Schal vor der Golden Gate Bridge! Der RSV Würges stößt also auch dort auf Interesse!

Vielen Dank, liebe Rebekka und viele Grüße in die Vereinigten Staaten!

 

 




Peking

PEKING 
RSV auch am anderen Ende der Welt bekannt

Nicht nur im nahen Europa hat der RSV Würges seine Spuren hinterlassen, auch am anderen Ende der Welt ist der RSV bekannt und hat seine Fans: Xiaolan wurde während ihrer Zeit in Deutschland von ihrer Freundin Anja Egenolf mit ins Stadion „Goldener Grund“ genommen und wurde so zum Anhänger der Roten. Nun erreichen uns Grüße von Xiaolan aus Peking. Wie es sich gehört, natürlich mit einem RSV-Schal um den Hals. Und um es mit Xiaolan’s Worten zu sagen: „Geh ihr Roten!!!“.

 

 



KOPENHAGEN 
Hünerbein in Kopenhagen!?

Diese Überschrift verwundert, oder?
Anja Egenolf und ihre Arbeitskollegin Birgit haben sich mal mit dem Nachtzug nach Kopenhagen aufgemacht. Freitagabend ging es in Frankfurt um 22 Uhr los und schwupp ist man am nächsten Morgen um 10 Uhr in der Stadt der kleinen Meerjungfrau. Das Wetter war für November richtig gut, kein Regen, ein bißchen kalter Wind. Da könnte man ja einen Schal gut gebrauchen. Nicht nur einen Schal, sondern den RSV Schal natürlich! Wie man sich vorstellen kann waren sie nicht die einzigen, die unbedingt einen Schnappschuß mit der kleinen Meerjungfrau haben wollten. Birgit musste erst einmal die russischen Männer vertreiben, damit der RSV Schal ins rechte Blitzlicht rücken konnte. Anschließend haben sie den ehemaligen Kollegen Henrik Larsen getroffen. Die Beweisbilder von der Meerjungfrau haben ihn beeindruckt. Sofort wusste er von dem RSV und dem Hühnerstrassenbomber Dirk Hünerbein zu berichten. Henrik und Dirk haben gemeinsame Zeit bei der vr bank Untertaunus eg verbracht. So verwundert es nicht, daß man den RSV Würges auch in Kopenhagen kennt.
   
RSVlerin Anja Egenolf vor der Statue der Meerjungfrau in Kopenhagen.
 

 WIEN

 RSVler besiegeln Schalfreundschaft

Die RSVler Markus Urbatschek, Thorsten & Manuela Wissig, Andy Ochs, Michael Bermel und Michael Hassler waren zum WM-Qualifikationsspiel Österreich - Deutschland einmal mehr in Wien. Dort haben sie im Café-Restaurant Graf mit dem Wirt Freundschaft geschlossen und als Zeichen dessen einen Schaltausch vorgenommen. Während im RSV-Sportheim der Schal des Amateurklubs FC Hellas Kagran seinen Platz fand, so hängt im Café Graf nun gut sichtbar der Schal unseres RSV Würges!

 

 


 

Zum Seitenanfang