FV 08 Neuenhain – RSV Würges    5:2   (2:1)

Mit dem 2:5 beim FV 08 Neuenhain in der Fußball-Gruppenliga Wiesbaden wird die Lage für Würges bedrohlicher.

Würges konnte zwar durch den guten El Funte nach zehn Minuten in Führung gehen, doch nach 25 Minuten nutzte Neuenhain den ersten Patzer der Gäste zum Ausgleich. Einen vermeintlich haltbaren Freistoß von Potlitz aus fast 30 Metern brachte dann die Pausenführung für die Gastgeber. Direkt nach dem Wechsel erhöhte Schifaudo auf 3:1. Auch hier sah die RSV-Defensive nicht gut aus. Nachdem Nukovic für den Anschluss gesorgt hatte, kam Würges für kurze Zeit besser ins Spiel. Neuenhain-Torjäger Gräf beendete aber nach einer Flanke von Amallah nach 63 Minuten mit dem 4:2 die aufkommenden Zweifel am Neuenhainer Sieg. Nach einem Zusammenspiel mit Schifaudo kam auch Potlitz noch zu seinem zweiten Treffer.

Mit den weiterhin verletzungsbedingten Ausfällen der zentralen Spielern Manuel Meuth, Dennis Helling, Lukas Hohly und Niklas Hecht zeigte Würges heute eklatante Defensivschwächen. Die Trainer werden aber hoffentlich Ruhe bewahren.

Mit Hellas Schierstein und dem VfB Unterliederbach hat der RSV nun zwei ganz schwierige Spiele gegen Aufstiegskandidaten vor der Brust.

FV 08 Neuenhain: Alterino, Omercic, Azougagh, Bachiri, de Giacomo, Gräf, Oliveri, El Yacoubi, Potlitz, Schifaudo, Beckmann   (Gudelj, Amallah, Schick)

RSV Würges: Rock, Hörning, Pickhardt, Wagner, Glasner, El Funte, Nukovic, Harmouch, Nemirowitsch, Mieller, Diehl   (Reitz, Kazerooni, Szekely)  

Tore: 0:1 Alaa El Funte (10. Min.), 1:1 Thomas Gräf (27. Min.), 2:1 Christopher Potlitz (29. Min.), 3:1 Nicola Schifaudo (47. Min.), 3:2 Alen Nukovic (57. Min.), 4:2 Thomas Gräf (63. Min.), 5:2 Christopher Potlitz (72. Min.)

Gelb-Rote Karte: Arne Wagner (85. Min., RSV Würges)

Schiedsrichter: Bishar Celik (Pohlheim)

Zuschauer: 100

 

Zum Seitenanfang